Hasta luego Mexico!

Hasta luego Mexico!

posted in: Stories, Travels | 0



Hola mis Amigos Queridos,

So schnell vergeht die Zeit! Seit meinem letzten Eintrag vor vielen Wochen bin ich noch weit durchs Land gereist und habe so viele tolle Erinnerungen und natürlich Fotos für euch gesammelt, dass ich gar nicht weis, wo ich anfangen soll. Es sind auch schon wieder fast zwei Wochen vergangen seit dem traurigen Tag X, an dem ich mein inzwischen sehr lieb gewonnenes Mexiko schon wieder verlassen musste.

Seit fast zwei Wochen bin ich jetzt also zurück in meinen geliebten United States of A(weso)merica und genieße das Zusammensein mit meiner amerikanischen Gastfamilie, mit der ich auch 4 Jahre nach meinem Au Pair Jahr noch in Kontakt bin. Es ist immer wieder wunderschön und fast wie eine kleine Zeitreise, hier her nach Rockville zu kommen. Abgesehen davon dass meine drei kleinen “Monster” mittlerweile so unheimlich groß und “erwachsen” geworden sind, ist hier nahezu alles noch wie “früher”! =))

Ich fühle mich also gerade schon wieder wie zuhause und dennoch muss ich gestehen, dass ich Mexiko bereits vermisse. Angefangen beim Wetter: Ich habe den Kälteschock meines Lebens erlebt, als ich in Baltimore aus dem Flugzeug gestiegen bin und dafür von allen anderen Passagieren diesen vernichtenden “Ja was zum Teufel hast du den erwartet???”-Blick erhalten. Es ist eiskalt und regelrecht gemein, sich nach 6Monaten endlosem Sommer wieder an Minusgrade zu gewöhnen! Sonne wo bist du? =(((

Und auch der Kulturschock machte sich direkt breit. Während ich in Mexiko 6Monate lang in dem Glauben gelebt habe, dass es dort schon ganz schön amerikanisiert ist, musste ich feststellen, dass das richtige Amerika tatsächlich noch viel amerikanischer ist. Wie im Juli 2008 habe ich also die Menschen, die riesigen Foodcourts und ja-sogar die Toiletten mit großen ungläubigen Augen angestarrt. Hier kann ich mein Klopapier nämlich endlich wieder mit reinwerfen und nicht in einen angenehm duftenden Eimer daneben! Was für ein Luxus!

Ohja da bin ich wieder, im Land des Überflusses und der unbegrenzten Unmöglichkeiten. Alles ist groß und breit und glitzert…zumindest von Außen. Allerdings gibt es hier keine Taquerias auf den Straßen, kein Agua Jamaica in Plastekübeln, keine laktosefreie Milch bei Starbucks, keinen Burritomann, keinen Oxxo, keine Palmen und auch die Sonne sieht man nur zu selten. Sehr tragisch! Aber auf der anderen Seite gibt es hier Fahrpläne-und Mucho Mango in Flaschen!!! Und nicht zu vergessen: die sagenumwogene Cheesecake Factory!!! Ein Hoch auf den Oreo Dream Extreme Chocolate Cake! Der hat mir bisher nicht nur einen kalten Abend versüßt… ;-)

Aber ohne jetzt den Eindruck entstehen zu lassen, dass es bei der ganzen Sache nur ums Essen ginge! Es gibt weitaus mehr was man an Mexiko vermissen kann-angefangen bei den paradiesischen Stränden bis hin zu den Wasserfällen in Huasteca! Ich glaube es gibt nirgends auf der Welt sooo schöne Strände wie an der mexikanischen Pazifikküste, doch am allermeißten vermisse ich schon jetzt all die tollen Menschen, die ich im letzten halben Jahr kennen lernen durfte, weshalb ich an dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön und muchos besitos für all die tollen Momente, die ich mit euch erleben durfte, aussprechen möchte. =)

Mexiko, am Ende warst du doch echt gut zu mir und dafür wirst du immer deinen Platz in meinem Herzen haben. Du hast mir beigebracht ein wenig anders zu denken und Dinge wert zu schätzen, die ich immer als völlig selbstverständlich betrachtet habe. Du hast alles auf den Kopf gestellt und mir zu einer vollkommen neuen Perspektive verholfen. Du hast mich gewärmt und meine Haut unverschämt braun gefärbt. Es wird sicher nur ein Abschied auf Zeit sein aber ich werde dich vermissen! Mexico-te quiero mucho!

Das war es also zunächst von mir aus Mexiko aber noch lange nicht der letzte Bericht über Mexiko. Wie versprochen, folgen noch jede Menge Blogposts mit bunten Bildern, an denen ich schon die ganze Woche mehr oder weniger unter Hochdruck arbeite. Seid gespannt!

Mittlerweile ist nun auch meine Zeit in den USA schon wieder abgelaufen und auch wenn ich euch nicht so richtig sagen kann, was ich eigentlich die ganze Zeit gemacht habe, so war doch immer etwas los. Im Großen und Ganzen hab ich mich diesmal auf Essen, ausgiebiges Saleshoppen, Essen, vorm Kamin rumchillen, Essen, einen sonnigen Spaziergang durch mein geliebtes Georgetown, chillen, unzählige Folgen Jesse mit meinen Gastkindern gucken, chillen, ein bisschen Sightseeing downtown Washington, einen Besuch im neuen Büro meiner Gastmutter und ach ja, Essen beschränkt ;-)
Nicht viel und nichts weiter spektakuläres also-aber trotzdem ein bunter kleiner Bildermix für euch:

It´s beyond scary how fast time is running through our hands. It´s been weeks, since I´ve published the last post on this blog and ever since, I´ve been traveling and collecting picture.perfect memories to share with you. Meanwhile, it has also been about two weeks since the sad day X when I had to leave Mexico. Unbelievable, how these 6months have passed so fast.
  
I´ve been back to my beloved United States of A(weso)merica for about two weeks now and I absolutely enjoy living with my former American hostfamily. It´s been 4 years since my Au pair year but we´re still in touch and whenever I come to visit, it´s like time-traveling. Except for my 3 lovely little “monsters” who are not so little anymore, everything seems to be the same as it used to be. So I´m feeling like I´ve come home already, although I have to admit that I´m already missing Mexico-which is fairly obvious, judging from the winter-cold weather around here. Getting off the airplane in Baltimore, I had a serious temperature-shock and everyone around was just giving me this “what the hell did you expect”-look, but seriously, after 6months of endless summer, it is mission impossible to get used to this kind of temperatures again. Sunshine, where are you!?

Well, not just the temperature shocked me this time. After being in Mexico for 6months, believing that it had been fairly americanized, I had to come to the striking conclusion that the real America was even more American! I ended up staring at people, the food courts-even at the big and clean airport bathrooms(in fact, around here I can throw paper right into the toilet-not into the bin next to it-that´s still confusing me)-like I did back then in July 2008, when I first entered the United States. Anyway, here I am-back to the country of endless impossibilities and overload, where everything is big and tall and shiny…at least from the outside. There are schedules on public busses-and you can even buy bottled Mucho Mango Iced tea! I´m just badly missing these little taquerias on the sreets, agua jamaica in plastic containers, lactose free milk at Starbucks, Oxxo, our beloved burritoman, palm trees-and this soothingly hot mexican sunshine caressing my skin, which I have grown so familiar with? I am in another world, experiencing a cultural shock backwards to what´s closest to my original culture-but traveling for such a long time has changed my cultural habits forever and what´s next is to find out which Mexican habits I will include into my cultural habits from now on. Meanwhile though, there is one very american cultural habit I still have to pursue and that means paying regular visits to the world famous Cheesecake factory. Oh holy cheesy-sweet goodness, called Oreo Dream Extreme Chocolate Cheesecake-you warm up my heart in cold winter nights ;-)

However, I don´t want you to get the impression that this was just about food. There´s much more to miss about Mexico, than their simple but tasty cuisine, starting from these beaches that must be part of paradise and not quite ending deep inside the magical djungle. What I am missing the most, though, are all these lovely people I got to know during the past six months. Without you it wouldn´t have been half as awesome! Thank you for everything you did and for all these great moment and exeriences we were granted to share together. Muchas gracias also to my lovely students at CUCEA, my colleagues at UAAL and our supervisors, who have always been so kind and understanding. I really hope that our paths will cross again one day. Muchos besitos amigos!

Mexico, you were so good to me and therefore you´ll always keep a part in my heart. You taught me to think a little different and value things that I used to take for granted. You turned everything heels over head and helped me to a whole new perspective. You´ve kept me warm and given me quite this luxurious sun-tan I´ve always dreamed of but most of all, you´ve granted me with a headful of beautiful memories to take and cherish. For now, I´ve got to say goodbye but it won´t be forever. I´ll miss you-Mexico-te quiero mucho!

So this is itI´m out of Mexico and meanwhile I´m also pretty much running out of time in the United States. Some of you know already, where I´m headed to next and for the rest, you´re welcome to make an educated guess ;-) 
Meanwhile, stay tuned for these posts that will be fully loaded with colorful pictures from what must be paradise-following up: “La vida buena en Cozumel” =)

Saludos&Besitos,
Mandy xx

Packing my bags-adios Volcan Xitle 5040! =(

The last supper@burritoman =((

  

The last Chai Latte@GDLAirport-adios Mexico! =(((

  

Hello America! Here I am once again ;-)

    

♥Aww♥CHEESECAKE♥ =)))

  

Oreo Dream Extreme deluxe Chocolate Cheesecake@Cheesecake Factory

   

What a little moving truck in our driveway, bringing Grandma B.´s inheritance-all the way from San Francisco!

Valentine´s Party at the girls´ elementary school-think pink!!!

my dream house in Georgetown

    

Georgetown University/my first and still dream University

   

Hot Chocolate with Marshmallows and Oreocrumbs@the best American Coffeeshop♥SAXBY´s

  

I used to find it really spicy-before I got to know the real Mexican food ;-)

 

DC´s most famous cupcakes with their own TV Show!-try a coconut cupcake♥yummy

What´s not to love about American Sale Shopping?! ;-)

1600 Pennsylvania Avenue-familiar to anyone?! ;-)

View from the Old Post Office

Creamy tomato soup@Panera Bread*gotta have it* =)

Field trip to the Smithsonian Art Gallery with my lovely brazilian friend Natalia and her fiance =)

Have a look at my friend Natalia´s homepage! She and her fiance are taking the greatest pictures =)

Oh yeah, my old friend Barack. He still lives in DC, just happens to travel a lot which makes it hard to meet up when I´m in town =D

Leave a Reply