Let me take you to Rio // The Weekly Update #1 and #2

Let me take you to Rio // The Weekly Update #1 and #2

posted in: Stories, Travels | 0
Hola mis Amigos Queridos!

Unglaubliche zwei Wochen sind bereits vergangen, seit ich am Frankfurter Flughafen in den großen Vogel gestiegen bin und mal wieder den Atlantik überquert habe, um diesmal auf der anderen Seite der Welt wieder auf meine große Liebe, den charmanten Weltreisenden zu treffen. Seitdem machen wir tagtäglich die wunderschöne Stadt Rio de Janeiro unsicher und haben schon eine beträchtliche Menge an frischen Kokosnüssen ausgeschlürft.

Unsere ersten Eindrücke habt ihr ja sicher schon auf Facebook und Instagram bewundern können und weitere Details erwarten euch jetzt in meinem ersten offiziellen Reise-Wochenrückblick:  

It´s been two weeks ago since I boarded the big bird at Frankfurt airport and crossed the Big Pond again to meet my big love, the charming world traveler on the the other side of the world. Ever since, we´ve been wandering the streets of Rio de Janeiro and sipped quite a number of fresh coconuts. It feels absolutely great being here!

Most of you have already shared some of our first impressions on Facebook or Instagram but today I´ll feed you with some more details and colorful pictures which I hope you enjoy:

 

Was haben wir gemacht?

Noch nie sind wir in einer fremden Stadt so viel gelaufen! Lapa, Botafogo, Copacabana und Ipanema, bergauf, bergab, rein ins Wasser und wieder raus – fast immer zu Fuß unterwegs und immer mit offenen Augen für die vielen neuen Eindrücke. Im Gegensatz zu meinen früheren Reisen, bin ich jetzt viel entspannter und habe nicht mehr das Bedürfnis alle Sehenswürdigkeiten auf einmal zu sehen, sondern lasse es lieber langsam angehen. Wir lassen uns jeden Morgen viel Zeit zum Frühstücken, dann arbeite ich meist für ein paar Stunden an meiner BA, Luis geht am Strand joggen oder arbeitet an seinen eigenen Projekten und am Nachmittag brechen wir zu unserem täglichen Spaziergang auf. Dann ist es nicht mehr so heiß, das Licht ist toll zum Fotografieren und die Einheimischen füllen die Straßen mit brasilianischer Lebensfreude.

What have we done?

We´ve walked as much as we never did before in a new city! Lapa, Botafogo, Copacabana and Ipanema, uphill, downhill, into the water and back out – always on our two feet, always keeping an open eye for a new adventure. On this journey, I´ve become quite relaxed about sightseeing as in Rio it isn´t just about the touristy stuff but more about being here and enjoying this beautiful city by the sea. We´re taking a lot of time for breakfast in the morning, then Luis is going out for a run, while I am working on my thesis. I´m usually leaving the house in the late afternoon, when the heat has already dropped, the light is amazing to take pictures and the local people fill the streets with brazilian passion.

Schönster Moment: Unser Wiedersehen nach zwei Monaten und der Beginn unserer großen Reise.

The greatest Moment: Seeing each other again after another two months of separation.

 


Daumen hoch: für Sonnenuntergänge in Ipanema!

Thumps up: for sunset in Ipanema!


Daumen runter: für krank sein auf Reisen. Einfach doof. Und Bachelorarbeiten – die sind erst recht doof!

Thumps down: for being sick while traveling. That sucks. And my Bachelor thesis – which sucks even more!


Highlight der Woche: Unser Ausflug zum Zuckerhut – der Ausblick über die Stadt war gigantisch!

Highlight of the week: Our field trip to Sugarloaf mountain – we had the greatest views from there!

Gaumenschmauss der Woche: Brigadheiros! Das sind verführerische kleine, schokoladige brasilianische Kalorienbomben aus Kondensmilch, Zucker und Kakao und sie schmecken wie der Himmel auf Erden. 

The best food: Brigadheiros! Yummy little chocolaty brazilien calories bombs that made out of condensed milk, sugar and cocoa and that are sooo tempting and taste like a piece from heaven.


Neues Ritual: Und täglich grüßt die Kokosnuss! Das ist ein Luxus, den man sich in tropischen Ländern einfach gönnen muss und außerdem verdammt gesund, denn Kokoswasser ist isotonisch und hydriert dreimal so gut wie reines Trinkwasser. Ein Segen für Haut und Seele!

New ritual: The daily coconut! Sipping a fresh coconut each day is a luxury no one should miss out on while being in a tropical country. It’s also really good for you as coconut water hydrates your body three times as much as regular water. The best for your skin and soul!


Lektion gelernt: Brasilianisch parken ist nichts für Anfänger!

Lesson learned: Parking in brazilian style is not for beginners!

Funfact: Wir sind seit 14 Tagen in Rio und trotzdem schon viermal umgezogen. Vom AirBnB-Zimmer in Santa Teresa ging es zu Bekannten nach Copacabana, von dort zu einem Couchsurfer nach Botafogo, nach ein paar Tagen ins Hostel gegenüber und jetzt, haha, jetzt lassen wir es uns im Nobelvorort Barra gutgehen und genießen jeden Morgen unser Frühstück auf der Sonnenterrasse mit Pool.

We’ve been in Rio for 14 days but have already moved places like four times. Starting at an airbnb place in Santa Teresa, we moved to a friend of a friends house in Copacabana, from there we went to a couchsurfers’ place in Botafogo, then to the hostel across the street and now, haha, now we’re living the high life at a friend of a friends mothers house in a noble suburb called Barra. 


Saludos&Besitos,

Mandy xx

Leave a Reply