The best dinner I´ve ever had @NENI Berlin

The best dinner I´ve ever had @NENI Berlin

posted in: Stories, Travels | 0

Hola mis Amigos Queridos!

DE: Es ist kaum zu glauben aber es sind wirklich schon genau vier Wochen vergangen seit dem traurigen Tag X, bevor mein Freund Luis auf seine große Reise um die weite Welt aufbrach. Gerade deshalb wollten wir es uns an jenem Abend noch einmal so richtig gut gehen lassen und haben, gemeinsam mit seinen Eltern, einen Tisch im neuen NENI Restaurant in Berlin reserviert, welches sich auf dem Dach des neuen 25Hours Hotel Bikini Berlin, direkt am Zoologischen Garten, befindet. Bis dato hatte ich schon so viel Gutes, manchmal aber auch weniger Gutes gehört, dass ich es kaum erwarten konnte, mir endlich mein eigenes Bild von diesem Lokal zu machen.

So richtig zum Feiern war uns anfangs eigentlich nicht zumute. Melancholisch ging jeder entweder seinen traurigen Gedanken über den bevorstehenden Abschied nach, oder drohte an der Mission Impossible des Rucksackpackens zu verzweifeln. Als wir aber am frühen Abend das Restaurant betraten und an unserem Tisch platziert wurden, stieg die Stimmung schnell und gewaltig an. Es war so schön hell, so grün und so freundlich dort oben im 10. Stock, mit einem wahnsinnig tollen Blick über den Zoo und den Tiergarten von Berlin, dass die Melancholie direkt in den Hintergrund rückte und uns ganz der Euphorie über diesen wunderschönen Ort überließ, sodass wir uns einfach nur noch auf diese gemeinsamen Stunden freuten.

Die Küche im NENI hat spanische-israelisch-rumänische Wurzeln und wurde von den Eigentümern liebevoll “balagan cuisine” getauft. Es ist ein Familienrestaurant, bei dem jedes Gericht, das sich auf der Karte befindet, seine ganz eigene Geschichte erzählt. Die Qual der Wahl, die hat man da wirklich! Auch wenn das Menü auf den ersten Blick recht übersichtlich aussieht, stellt es doch eine ernstzunehmende Herausforderung dar: Es klingt einfach alles so lecker! Was soll man da nur nicht nehmen??? Um die Entscheidung ein wenig hinauszuzögern, bestellten wir einfach erst einmal eine Karaffe “Limonana” zur Erfrischung und “Dreierlei Hummus” zur Vorspeise – eine verdammt gute Wahl, wie sich herausstellte! Serviert mit frisch gebackenem Brot war es ein echtes Geschmackserlebnis – nur leider auch schon etwas zu sättigend. Hört bitte nicht auf die Leute, die behaupten, dass die Portionen im NENI zu klein wären! Das sind sie wirklich nicht! Zur Hauptspeise habe ich mir deswegen lieber nur die kleine Portion Zucchini-Couscous-Laibchen bestellt. Diese wurden mit Salat an Granatapfeldressing und einem Currydip dazu serviert. Schon allein dieses himmlische Dressing war eine reine Geschmacksexplosion! Meine Beilagenportion Süßkartoffelpommes habe ich dann schon gar nicht mehr geschafft, aber auch die waren so gut. Gerade an solchen Tage wünschte ich mir einen Elefantenmagen, denn es tat mir richtig in der Seele weh, dass mein eigener schon viel zu schnell kapituliert hat. ;-)

Wir haben alle vier bei weitem nicht alles geschafft, was wir bestellt hatten, aber waren so was von glücklich und zufrieden. Bei so viel Geschmack wird man auch einfach viel schneller gesättigt, als sonst. Den Cheesecake zum Dessert gab es eigentlich nur noch aus Neugier – und das war harte Teamarbeit mit dem gewissen Etwas. Geniale Idee, einen Cheesecake mit roten Früchten und frischer Minze zu toppen! =)

Und weil man wirklich absolut nie dann aufhören sollte, wenn es am schönsten ist, sind wir auch noch auf einen Drink rüber in die Monkey Bar gegangen. Zu dieser Bar hatte ich ja nach meinem ersten Besuch vor ein paar Monaten ein eher gespaltenes Verhältnis, aber mein “French Cup,” den ich diesmal bestellt habe, hat wirklich super geschmeckt!

Der große Abschied, der kam leider trotzdem, aber immerhin war er, dank unserem wunderschönen Abend über den Dächern Berlins, schon nicht mehr halb so bitter. Die Erinnerung an diese Stunden wird uns immer ein Lächeln auf die Lippen zeichnen. Ein Lächeln für den schönen Abend, den wir miteinander verbracht haben, über das beste Abendessen aller Zeiten und über die freundliche Atmosphäre, die wir im NENI genießen durften. Aber wir werden auch über den Abschied lächeln, denn es war ein schöner Abschied und wenn wir irgendwann im nächstem Jahr wieder gemeinsam an diesem Tisch sitzen, wird er längst vergessen sein, doch die Erinnerung an diesen Abend, die wird bleiben.

An dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank an unsere superlieben Gastgeber, die uns zu diesem unvergesslichen Abend eingeladen hatten, und natürlich auch an das tolle Team vom NENI Berlin für den tollen Service und das beste Essen überhaupt! Wir kommen gerne wieder und das hoffentlich schon bald!

 

 

EN: It´s unbelievable but it has really been 4 weeks ever since day X, the last day I got to spend with my lovely boyfriend, before he went out to travel the world. Naturally, we had to do something really special on our last night out and so we decided to give it a try and made reservations at the brand new NENI Berlin, the restaurant on top of the 25hours Hotel Bikini Berlin. I had heard so many good and not such good recommendations about this place that I got really excited about finally making my own impressions on it.

Throughout the day, we´d been rather melancholic, clinging on to our own sad thoughts, or getting desperate over the mission impossible of packing a backpack. As soon as we had entered the restaurant, though, all these negative thoughts vanished and we were just getting more and more excited about these last moments and sharing one last, perfect dinner together. Paired with this stunning view across the zoo and the Tiergarten, the restaurants interior, that consists of a lot of green plants, wooden furniture and huge window fronts, creates such a really friendly atmosphere that makes it rather impossible to not enjoy yourself right from the very first moment.

The NENI´s cuisine is a mosaic of rumanian-israeli and spanish roots, named “balagan cuisine” by its owners. It´s a family restaurant where each dish on the menu tells its own little story. Making a choice turned out a tough challenge to me: The whole menu sounds just too good. I mean, what is in there that you should not have? To make it easier, we first ordered some “Limonana” and “three kinds of hummus” as a starter – a really good decision. It was rich in flavour and the bread that went with it was fresh out of the oven and so delicious. Unfortunately, we were almost filled up by just having the starter. Lucky me, I had already decided for the small portion of my meal. I went for the Zucchini-Coucous-loafs that came along with a salad, topped with the most delicious pomegranate dressing and an additional curry dip. On the side, I ordered sweet potatoe fries but wasn´t able to finish half of it. Sometimes I really wish I had an elephants stomach! It really hurts my soul to return delicious food at restaurants, just because my stomach can´t fit it all in. :-)

You´ve heard it: please don´t listen to the rumours, saying the helpings at the NENI won´t fill you up: that´s not true! Since the food is so rich in flavor, you really don´t need half as much as usual to be satisfied. None of us was able to finish all of their meal but we´ve loved it nevertheless. We really only tried the cheesecake for dessert because we were so curious about it and it really hasn´t disappointed. Well, it was a regular cheesecake but the genius idea to top it off with red berries and fresh mint made it really special.

A perfect night out should really not end when it is at its best and so, after dinner, we went to have another drink at the Monkey Bar, on the other side of the building. Not having the best opinion on this bar from a prior visit, I was really happy with the “french cup” I ordered this time. The atmosphere there is just as awesome, only staff should take some lessons in friendliness from their fellow colleagues at the NENI.

The ending of our night could have been too perfect, if it wasn´t for the inevitable goodbye that was coming up all to soon. Thanks to this wonderful evening we got to spend at NENI, saying goodbye was half as bitter though, and filled with memories that will forever draw a smile on our faces. One smile for the great time we shared together and another one for the actual goodbye because this goodbye will not be forever and will therefore lead to a new “hello” and who knows, maybe it will happen right there on the 10th floor above Berlin?! Time will tell…

Thanks for a perfect night out to our lovely hosts and to the wonderful staff at NENI Berlin! We will sure come back soon!

Saludos y Besitos,

Mandy xx

   

   

Dreierlei Hummus/Three kinds of hummus/small/9€

   

Love/ extra-large/ no price tag
Zucchini-CousCous-Laibchen/Zucchini-CousCous-Loafs/Small/9€

       

Nuriels Arak-Maishähnchen/Nuriels Arak corn fed chicken/19€

   

Hühnerstreifen in der Mandelkruste/ chicken breast stripes in crispy almond coating/large/16€

   

Jerusalem Teller/ Jerusalem platter/large/ 19€

   

    

NENIs New York Cheesecake/ small/ 6€

   

Thank you for the loveliest family dinner!

   

   

   

   

 

Leave a Reply