Whisky mit Wodka

Whisky mit Wodka

posted in: Stories | 0
Hola mis Amigos Queridos,

 

Pünktlich zum Wochenende gibt es endlich mal wieder einen kleinen Bericht über mein Leben in Mexiko. Und nein, der heutige Titel ist nicht die Ursache für den Ausfall meines sonntäglichen Updates, sondern ich war einfach nur mega-beschäftigt die letzten Tage ;-)

Über unseren gut gefüllten Stundenplan habe ich euch ja neulich schon berichtet. Da bleibt leider meistens nicht mehr so viel Zeit für Extras aber dennoch haben wir es letzte Woche endlich mal geschaft unseren Migrationsstatus ein Level voran zu bringen. Das war vielleicht unlustig. Ihr erinnert euch vielleicht noch daran dass “die in Mexico City da einen Fehler gemacht haben,” weshalb ich mit Touristenstatus ins Land eingereist bin, was natürlich jetzt geändert werden muss. Und das ist nicht nur unlustig, sondern auch richtig ärgerlich! Aber was muss das muss und so haben wir nach einer Woche Warten dann endlich einen neuen Antrag an die Migrationsbehörde von unserer Uni ausgestellt bekommen-Schritt 1; den wir dann in dem einen Büro der Uni abholen mussten, um ihn dann in ein anderes Büro der Uni zu bringen und dort mit weiteren Unterlage abzugeben-Schritt 2; In diesem Büro haben wir dann den Antrag, 3 Kopien unseres Reisepasses, 3 Kopien der Einreisekarte und das Original, sowie unsere Kontoauszüge der letzten drei Monate mit Übersetzung abgegeben und noch mehr Formulare ausgefüllt. Die wollten aber auch wirklich alles wissen-vom Geburtsdatum meiner Eltern bis zu meinem monatlichen Einkommen. Hier ist es auch vollkommen üblich, seine “Rasse”-also in meinem Fall blanca anzugeben-das müsste man sich in Deutschland mal trauen, so eine Frage zu stellen und außerdem gab es da noch so ein lustiges Feld was nach meiner Physic gefragt hat, wo ich zum Glück delgada, also schlank, eintragen durfte, da ich ja nur jeden dritten Tag einen ganzen Burrito verspeise und mich die restlichen Tage auf eine Packung Oreo Cookies beschränke ;-)

Wir beantragen jetzt also ein richtiges Studentenvisum, was ich als deutsche Staatsbürgerin eigentlich gar nicht bräuchte, wenn nicht “die in Mexico City da einen Fehler gemacht” hätten und das bedeutet nicht nur den ganzen Bürokratiewahnsinn, sondern auch 550Pesos Bearbeitungsgebühr zusätzlich zur üblichen Einreisegebühr von 750Pesos-Schritt3; und ich rechne lieber nicht aus, wie oft ich dafür zum Burritomann hätte gehen können =( Naja was solls-Schritt 1-3 sind damit erledigt und jetzt warten wir auf Schritt 4-die Benachrichtigung, wann wir zum Interview im Migrationsbüro erscheinen dürfen. Zwischendurch müssen wir außerdem noch Schritt 4,5 erledigen-beim Fotografen aktuelle Pass- und Profilfotos von uns machen lassen aber das hat ja nun wirklich Zeit bis mañana ;-)

Nach der ganzen Prozedur hätte ich dann wirklich zwei Flaschen des heutigen Blogtitels brauchen können aber nein, auch das ist nicht der eigentliche Grund. Nach dem ganzen Prozedere sind wir zufällig am Universitätseigenen Kino vorbeigekommen-dem Cineforo und haben festgestellt dass gerade Deutsche Filmwoche war. Am Mittwochabend sollte der Film Sommer vorm Balkon laufen, der im Prenzlauer Berg in Berlin spielt, und da ich mein Berlin City Life doch etwas vermisse und Lust auf ein bisschen Nostalgie hatte, konnte ich mir das nicht entgehen lassen.

Am Mittwochabend saß ich dann also mit meinen liebevollen Begleitern deutscher, mexikanischer und russischer Nationalität gespannt im Kinosaal und freute mich auf den Beginn des Films. Hmhh, der Film war auch eindeutig deutsch-aber es war nicht wie versprochen Sommer vorm Balkon, sondern Whisky mit Wodka was da lief. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Veranstalter kurz vor der Vorstellung festgestellt hatten, dass Sommer vorm Balkon keine spanischen Untertitel hat und damit mussten sie einen anderen Film zeigen. Das hatten sie einem unserer mexikanischen Begleiter an der Kinokasse erklärt-nur der hatte vergessen, es uns zu sagen. Das war wieder mal so typisch aber insgesamt doch ein super schöner Abend, auch wenn ich den Film jetzt nicht direkt Oscarverdächtig fand =)

Das letzte Wochenende haben wir dann endlich mal dazu genutzt, um unsere ersten mexikanischen Shoppingerfahrungen zu machen. Das war nach fast 5 Wochen dann wirklich schon überfällig und es war auch echt interessant. Die nächste Plaza Comercial-Shoppingzentrum auf Spanisch-von unserem Haus ist die Plaza del Sol, ein recht großes und normales Einkaufszentrum. Hier gibt es alles, von sehr billigen bis zu preislich gehobeneren Geschäften. Insgesamt macht Shoppen hier jetzt leider nicht so besonders viel Spaß wie in Deutschland, den USA oder gar England-denn entweder sind die Sachen richtig billig aber potthässlich oder fallen schon beim Hinsehen auseinander, oder sie sind richtig toll aber kosten im Verhältnis weitaus mehr als in Europa. Hier gibt es zum Beispiel die europäischen Ketten Zara, Mango, Bershka,C&A oder Pull&Bear aber die Preise sind umgerechnet wirklich höher als bei uns-und ich mag nicht verstehen warum.

Es gibt aber auch einige mexikanische Läden, die ich echt gut fand. Dazu zählen Zaragoza, STOP, Flexi und Julio. Läden wie Blue Colash Jeans oder Suburbia sollten dagegen eher gemieden werden, wenn man nicht gerade größter Verfechter der Marke Kik in Deutschland ist ;-)

Was hier wirklich Spaß macht ist-SCHUHE kaufen!!! Hier gibt es nicht nur super schöne Schuhe, die größtenteil aus alle in Mexiko hergestellt wurden, sondern sie sind im Vergleich auch richtig günstig. Für weit weniger als 100€ habe ich drei Paar Schuhe gekauft. Ein neuer Rekord für einen Tag! Und außerdem ist auch noch eine wunder-wunderschöne Tasche in meinen Besitz gegangen, die sogar hier in Guadalajara angefertigt wurde-und ja Mama-“die kann man so halten” =)
  
Der Food Court hier in den Plazas gleicht in der Regel dem amerikanischen-von Starbucks bis Burger gibt es alles-aber vorallem gibt es Frozen Yoghurt in allen möglichen Geschmacksrichtungen und mit allen möglichen Toppings-und wir liiiiiieeeeben Frozen Yoghurt!!! =)))

Auf diese Art und Weise war das Wochenende leider viel zu schnell vorbei und diese Woche hatten wir richtig Stress. Es war Zeit für die Midterm exams, also Zwischenprüfungn unserer Studenten, die wir zusätzlich noch vorbereiten, durchführen und kontrollieren mussten. Die Resultate waren aber leider erschreckend. Da man hier in Sprachkursen 80% der Gesamtpunktzahl erzielen muss, um zu bestehen, sind die meisten Studenten natürlich durchgefallen und haben jetzt nur noch eine Chance, ihre Note nächste Woche im Final Exam wieder rauszureißen, wenn sie nicht aus dem Programm fliegen wollen. Damit können wir uns natürlich nicht besonders anfreunden, denn wir müssen noch so viel Stoff in zu wenig Zeit mit ihnen durcharbeiten, dass absolut kein Raum für Wiederholungen bleibt-und die wären echt wichtig! Ich hoffe sehr, dass wir darüber noch verhandeln und eine bessere Lösung für unsere Studenten finden können, denn sie sind alle so lieb und geben sich wirklich Mühe-das muss einfach mal honoriert werden!

Jetzt ist aber erstmal Wochenende-und da an diesem Wochenende der mexikanische Unabhängigkeitstag gefeiert wird, haben wir auch am Montag noch frei. Aus diesem Grund haben wir beschlossen dieses Wochenende zum Reisen zu nutzen und werden heute Nacht aufbrechen in Richtung Pazifikküste. Ich freu mich schon so sehr und bin total aufgeregt!!! =)

Ich wünsche euch auch allen ein schönes Wochenende!!!

 

shoppen

 

 

Resultat

 

Just in time  for the weekend, I finally got some news about my vida mexicana for you. Well, todays blog title is not the reason I haven´t texted for a while but it´s because the last two weeks I have been really busy.
Last week, we finally managed to bring our migratory status to the next level. And it was not very amusing. You probably remember that “the people in Mexico City made a mistake” which is why I traveled into this country as a tourist-and that is subject to change. The whole procedure turns out to be really annoying. After waiting for more than a week, we finally got a new letter from our University in order to apply for our status change: step 1. We had to go downtown in the morning in order to pick it up at one of our universities´authorities in order to bring it to the office of another authority of our university: step 2. At this office, we had to hand in the letter, 3 copies of our passport, 3 copies of our migrationcard plus the original and our bank statements of the last 3 month including a translation. Furthermore we had to fill in several documents and it seemed like it would never end. They really wanted to know everything-starting from my parents`names and ending with my monthly income. It also seems to be quite normal to ask people about their race, weight and another field even asked for my physic, where, fortunately, I was able to put in delgada, which means skinny-probably because I´m only having a burrito every other day and in the meantime I manage to live from oreo cookies ;-)

So now, I am applying for a real student visa, which as a european citizen I actually don´t need if not “the people in Mexico city made a mistake.” That does not only include all the annoying paperwork but an additional 550Pesos to the original entrance fee of 750Pesos(step 3)-I don´t even want to imagine how many times I could have gone to the burritoman for that amount of money =(

Whatever, step 1-3 are done and now we have to wait for step 4-our appointment at the migratory office. This is going to be “fun.” In the meantime we only have to do step 4,5-taking passport and profilepictures at an official studio-but hey, there´s always a mañana ;-)
After this procedure, I really could have used on of the liquors mentioned in my blog title but in fact we just walked past the cinema which is run by the university and we recognized that they just had german movie weeks. So we decided to watch a german movie called Sommer vorm Balkon(summer on the balcony) the next day. A few more people joined us and there we went-in full anticipation of the movie. It was set in Berlin and since I kind of miss my Berlin city life sometimes, I really felt like watching this movie and let memories evoke. However, as the movie started it turned out to be another movie, called Whisky mit Wodka. They had just recognized that the other movie didn´t have spanish subtitles which is why they had decided on another movie last minute. Well, it was funny anyway. After the show on of our mexican companios told us that they had told him at the cashier-he just thought it wouldn´t matter =D

Last wekend we finally went out for our first mexican shopping experience. After being in the country for 5 weeks it was definately time to do so. Shopping in Mexico is fun, for sure but I have to admit that it is much more fun in the USA, UK or Germany. Most of the clothes around here are really really cheap and have a bad quality and design or they are very nice but even more expensive than in Europe-which, I don´t think is fair ;-)

Mexico has some very well known european brands like Zara, Mango, Bershka, Pull&Bear and C&A but also a lot of stores that I hadn´t known before, like Julio, STOP, Flexi or Zaragoza. However, one should probably stay away from stores like suburbia or Blue Colash Jeans. These are extraordinarily cheap-both in price and quality.
What I liked most, were the shoe stores!!! Shoe shopping really is very nice around here. They have beautiful shoes that are mostly even produced in Mexico and most of them really have a reasonable price. I spent far less than $100 on three pairs of shoes-and I bought a bag at Zaragoza, which was made here in Guadalajara and it is probably the most beautiful bag I ever owned =)
The last week was really really busy which is why I haven´t had time to post until now. We had to prepare,give and check midterm exams for our students and unfortunately, the results were far worse than we had expected. In order to pass a language class, our students have to have at least 80% which most of them did not. Now we have to figure out a way for them to improve on their final exams which is difficult since we don´t have much time left but our students are very lovely and hard working and I hope they will all make it! =)
However, for now it is weekend again and since Mexicans are celebrating their Independence day this weekend, there are no classes on Monday. So we get to travel to the pacific coast this weekend and I´m so excited! Just one hour until we leave =)))
Have a great weekend as well and stay tuned for some beautiful pictures from the beach next week!!

Saludos&Besitos,
Mandy xx

Leave a Reply